Blusenkleid nähen – Bluse Iris in ein Kleid verwandeln

Der nächste Sommer kommt bestimmt! Und für den wollen wir ja bestens vorbereitet sein. Was eignet sich da besser als ein leichtes Sommerkleid? Der perfekte Begleiter, ob im Büro oder im Urlaub bei einem schönen Strandspaziergang am Meer.

Unsere Bluse Iris ist im Originalschnittmuster eine gerade, eher weit geschnittene Bluse mit Bubikragen und Zierknopfleiste. Sie ist für Nähanfänger geeignet, die sich an ihr erstes Kleidungsstück herantrauen wollen. In diesem Pattern Hack haben wir aus der Bluse ein Kleid gemacht!

Wir zeigen dir, wie du ein Blusenkleid nähen kannst und geben dir einige Optionen mit an die Hand. Das Kleid kann mit Seitentaschen und, bei durchsichtigen Stoffen, sogar mit einem Innenfutter genäht werden. Deiner Kreativität stehen alle Türen offen. Damit darf der Sommer kommen!

Einige der Bilder kennst du vielleicht bereits aus unserem Lookbook White Blossom. Dort findest du auch noch weitere Pattern Hacks zu unseren Schnittmustern

Pattern Hack Bluse Iris

Was kannst du bei diesem Pattern Hack lernen?

  • Aus einer Bluse ein Kleid machen – Ein Blusenkleid nähen

  • Versteckte Seitentaschen einnähen

  • Futter einsetzen

Was brauchst du für diesen Pattern Hack?

  • Schnittmuster Ebook Bluse Iris
  • Zusätzlichen Stoff für Saumverlängerung zum Kleid und Innentaschen
  • Bei durchsichtigen Stoffen: Futterstoff (Verbrauch: Länge des Kleides bei 140cm Stoffbreite)

Let’s do this! Beginnen wir mit den Änderungen.

Aus einer Bluse ein Kleid machen – Den Saum verlängern

Wir haben uns für eine knielange Version entscheiden, bei einer Körpergröße von 168 cm. 

Tipp: Schneide den Rock lieber ein paar cm länger zu, kürzen kannst du ihn später immer noch 😉

Verlängere dazu das Schnittteil der Vorder- und Rückseite um 40 cm von der unteren Schnittmusterkante.

Die Nahtzugabe ist inklusive.

Weitere Zuschnitt-Hinweise

Für das Futterkleid schneidest du Vorder- und Rückteil, wie vom Außenstoff zu – hier werden 38 cm am Saum verlängert (bzw. dein individuelles Maß abzgl. 2cm, damit das Futterkleid etwas kürzer wird). 

Das Schnittmuster für die Seitentaschen kann man ganz leicht selber anfertigen, indem man seine Hand als Maß auf das Papier legt und eine gerade Eingriffskante zeichnet und daran eine Rundung setzt die locker um die Hand herumläuft.

Seitentaschen an dem Blusenkleid anbringen

Dieser Schritt kommt zwischen den Steps 1 und 2 unserer NähanleitungAnders als bei der Bluse werden die Seitennähte bei dieser Variante einzeln nach dem Annähen der Taschenbeutel versäubert.

1. Platziere je einen Taschenbeutel der Seitentaschen rechts auf rechts auf dem Vorder- und Rückteil mit 25 cm Abstand zum Ärmelloch. Steppe die Eingriffskante (die gerade Kante) mit 0,8 cm Nahtzugabe ab und versäubere sie gemeinsam mit der kompletten Seitenlänge.

2. Schließe jetzt die Seitennähte mit einer Nahtzugabe von 1 cm. Die Taschenbeutel sind nach außen geklappt und werden dabei nicht mitgefasst. Für den Eingriff lassen wir eine Öffnung von 15 cm beim Taschenbeutel.

3. Als nächstes steckst du die Taschenbeutel rechts auf rechts zusammen. Nähe diese der Kante entlang bis zur Seitennaht ab und versäubere sie anschließend.

Ein Futterkleid nähen – Für durchsichtige Außenstoffe

Einmal tief durchatmen und weiter geht’s mit dem Innenkleid. Nähe dazu die Schnittteile wie in unserer Anleitung (Step 1-4) beschrieben aufeinander.

Im nächsten Step nähen wir den Kragen am Außenstoff fest. Gehe dabei wie in der Anleitung vor, nutzte jedoch eine Nahtzugabe von 0,8 cm anstatt 1 cm.

1. Um das Futterkeid am Kragenausschnitt zu verstürzen, steckst du dieses “rechts auf rechts” auf den Halsausschnitt. Mach dir diesen Schritt leichter, indem du das Futterkleid auf Links wendest und es über das Außenkleid stülpst. Der Kragen liegt dabei dazwischen. Nähe dieses Mal mit einer Nahtzugabe von 1 cm drum herum.

2. Damit sich die Kleider später besser aufeinanderlegen, schneidest du die Nahtzugabe an mehreren Stellen bis 2 mm vor der Naht ein und versäuberst sie.

Wende nun die Kleider, sodass sie richtig aufeinander liegen.

3. Jetzt befestigen wir das Innenkleid mit einer Stepnaht knappkantig an der versäuberten Nahtzugabe.  So bleibt alles an seinem Platz.

4. Befestige nun mit einer Hilfsnaht mit 0,5 cm Nahtzugabe die Ärmellöcher “links auf links “, damit sie beim Einnähen der Ärmelchen nicht verrutschen.

Die Steps 11.-15. können aus der Anleitung übernommen werden

Um die Knöpfe anzunähen, gehe vor wie in Step 16 unserer Anleitung. Beachte dabei, dass du alle Stofflagen mit festnähst. Das Futterkleid wird nicht mit befestigt! Infos zum Knopfannähen findest du in unserem Nähguide

Voilà!

Viel Spaß mit deiner gehackten Bluse Iris!

Weitere Hacks findest du in unserer Rubrik Pattern Hacks. Jeden unserer Pattern Hacks haben wir detailliert für dich zusammengeschrieben und zum besseren Verständnis mit Bildern versehen. So kannst du alles genau nachlesen und Schritt für Schritt direkt mitnähen.

Wir haben noch andere schöne Oberteil-Schnittmuster – schau’ vorbei! Kombinier’ dein neues Kleid doch zum Beispiel mit unserem Blouson Sorbonne.


Teile dein neues Lieblingsstück mit uns und der Welt auf Instagram!

Du willst wissen, wie man den Stoffgürtel auf dem Bild nähen kann? Dazu haben wir noch einen separaten Nähtipp veröffentlicht!

Product added successful